Das ist variabel, kann aber bis zu 0,2% betragen. Aber auch dies variiert je nach Fruchtart und Jahreszeit. Sie verschwindet auch während der Haltbarkeitsdauer.

Der Gehalt an Ascorbinsäure nimmt währenddessen tatsächlich ab. Sie oxidiert durch Sauerstoff.  Wenn keine Ascorbinsäure vorhanden ist, oxidiert der Apfelsaft. Wenn also sichtbare Bräunung auftritt, ist Ascorbinsäure nicht mehr vorhanden.